Kategorien

Archiv

Mobiles Coworking auf Reisen

Mobiles Coworking auf Reisen

Geschäftsreisen im Zug sind selten produktiv genutzte Zeit

Coworking und dezentrales Arbeiten sind Konzepte, die seit jeher zusammengehören. Seit die ersten Coworking Spaces entstanden sind, ging es von Anfang an darum, starre Strukturen der Arbeitswelt auzubrechen und mobiles Arbeiten an einem selbstgewählten Ort möglich zu machen. Mittlerweile gibt es einige Ideen, noch einen Schritt weiter zu gehen und dort die bestehenden Optionen zu verbessern, wo Arbeit von unterwegs erbracht wird. Ausgwählte Ansätze für dieses mobile Coworking wollen wir in diesem Blogbeitrag genauer vorstellen.

Mehr Flexibilität für verschiedenste Bedürfnisse

Bei der niederländischen Bahn läuft aktuell die Planungsphase für die Einführung neuartiger Waggonkonzepte. Dabei widmet sich das Architekturbüro, das für die Gestaltung des Innenraums zuständig ist, intensiv Ideen, wie man die Waggons deutlich flexibler gestalten könnte. Hintergrund  sind Studien, die aufzeigen, dass die Bedürfnisse der Reisenden so vielfältig sind, dass es eine Vielzahl verschiedener Arten von Abteilen und Sitz-Konfigurationen bedarf, um diesen unterschiedlichen Bedürfnissen zu begegnen.

Mobiles Coworking bei der niederländischen Bahn

Die niederländische Bahn hat erkannt, dass die bisherige, starre Aufteilung in Großraumwagen und kleine Abteile für viele Reisende nicht mehr zeitgemäß ist. Stattdessen gehen die Entwürfe hin zu variablen Sitz- und Ablagemöglichkeiten, die so unterschiedliche Reise- und Arbeitssituationen schaffen. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Idee, Züge zu mobilen Coworking Spaces zu machen. Der oben verlinkte Artikel liefert ein paar tolle Visualisierungen, wie solche „Coworking-Wagen“ in Zügen in Zukunft aussehen könnten.

Coworking unterwegs eröffnet neue Chancen bei der Ankunft

So ein mobiler Coworking Space kann ein willkommenes Angebot sein, die Reisedauer von A nach B zu produktiv genutzter Arbeitszeit zu machen. Denn wer von unterwegs aus arbeitet, hat bei der Ankunft am Ziel vielleicht die Option, die Zeit anders zu nutzen als mit Arbeiten.

Aktuell keine Chance auf Coworking in der Deutschen Bahn

Auch in Deutschland ist das Thema mobiles Arbeiten von unterwegs angekommen. Ein im Frühjahr 2019 erschienener Artikel thematisiert, wie schwierig produktive Gruppenarbeit in den Zügen der Deutschen Bahn heutzutage ist. Momentan gibt es dafür praktisch keine Möglichkeiten. In den aktuellen Sitz- und Abteilkonstellationen der Deutschen Bahn ist Reisen kein beruflicher Belang - oder bestenfalls als individuelles Arbeiten vorgesehen, wenn es die Situation gerade zulässt. Dass auch die spontane Idee, das Restaurant zum Ort für gemeinsames Arbeiten umzuwidmen, oft nur leidlich funktioniert, ist dem Artikel ebenfalls zu entnehmen.

Die vielen Hindernisse in den deutschen Zügen

Aus eigener Erfahrung wissen viele Geschäftsreisende, dass dem Arbeiten in den Zügen der deutschen Bahn noch viele weitere Hindernisse im Wege stehen: Da sind nicht nur die viel zu geringe Anzahl an Steckdosen, sondern auch die oftmals unzureichenden Mobilfunkverbindungen auf der Fahrt zu nennen. Fairerweise darf erwähnt werden, dass die Deutsche Bahn für letzteres Problem nicht verantwortlich ist und man das mitunter schwache WLAN in den Zügen als eine direkte Folge des verzögerten Mobilfunknetzausbaus in Deutschland ansehen kann.

Forderungen nach Wiedereinführung der Konferenzabteile

All dies sind Zustände, die für Coworker, als Nutzer von in der Regel technisch und räumlich sehr gut ausgestatteten Coworking Spaces, momentan noch abschreckend sind. Da ist es immerhin erfreulich zu hören, dass erste Forderungen nach der Wiedereinführung der Konferenzabteile in den Zügen der Deutschen Bahn laut werden.

Coworking in der Flughafen-Lounge

Was mobiles Arbeiten auf Flugreisen angeht, richtet sich der Fokus aktueller Diskussionen nicht so sehr auf den Flug selbst. Stattdessen kursieren Ideen, das unvermeidliche Warten am Boden zu sinnvoll genutzten Zeiten zu machen: So sollen Flughäfen Teile ihrer Warteräume und Lounges zu Coworking-Bereiche umbauen, wie es in diesem Artikel im Coworking Mag propagiert wird.

Coworking als Idee mit Strahlkraft

In jedem Fall ist es für Coworker eine erfreuliche Entwicklung, zu sehen, welch große Attraktivität von der Idee des gemeinschaftlichen Werkens ausgeht und auf welch vielfältige Weise sich die Welt den Ideen eines zeitgemäßen Arbeitens frei von technischen und örtlichen Einschränkungen zuwendet.

 

Comments (0)

No comments found!

Write new comment