Categories

Archive

Helle Freude

Beleuchtungskonzept Office Club 2016

Neues Beleuchtungskonzept

Vor ein paar Tagen haben wir bei Office Club eine kleine Nachtschicht eingelegt. Anlass war der erste und dabei besonders gut sichtbare Teil des Projekts „Makeover Pappelallee“.

Es ging um eine bessere Standort-Ausleuchtung. Viele unsere Coworker sind mehr oder weniger täglich für viele Stunden bei uns in der Pappelallee, kommen mal sehr früh oder bleiben bis spät in die Nacht, nutzen das Wochenende für das aktuelle Projekt. Unser vorrangiges Ziel ist es entsprechend, ihnen - unabhängig von Tag und Uhrzeit - eine stets optimale Arbeitsatmosphäre zu bieten. Lichtqualität und Lichtfarben sind dabei wichtige Faktoren.

Zunächst wurden also die bisher verwendeten Metalldampfstrahler auf den flexiblen Arbeits- und Veranstaltungsflächen abgenommen und durch moderne LED-Strahler ausgetauscht. War die Beleuchtung vorher breit gestreut, qualitativ aber etwas diffus, ist die sie nun, bei deutlichem geringerem Stromverbrauch, spürbar höher. Das Licht ist klarer und macht die Bildschirmarbeit dadurch angenehmer und letztendlich weniger ermüdend.

Im zweiten Schritt konnten nun die verschiedenen Arbeitsbereiche gezielt hervorgehoben werden. Im Standort ist jetzt stets für die optimale Ausleuchtung gesorgt - egal, ob im Tages- oder 24/7-Betrieb oder auch auf spezifischen, für Veranstaltungen genutzten Flächen. Der neue Mix aus direkter und indirekter Beleuchtung sorgt für eine ausreichende Grundhelligkeit, ohne zu blenden oder durch Reflexionen abzulenken. Auf den Wunsch vieler Nutzer hin, lassen sich im großen Konferenzraum nun zum Beispiel verschiedene Beleuchtungssituationen sauber abbilden: Komplettbeleuchtung, Präsentation (Wände und LCD-Bildschirm), Gesprächssituation am Tisch und vieles mehr.

Bei Entwicklung und Umsetzung des Konzeptes haben wir uns auf die Expertise der netten Leute von Lumoplan verlassen - Lob und Dank an dieser Stelle für die tolle Zusammenarbeit.

Die kommenden Wochen wollen wir nutzen, nach und nach weitere, gezielte Verbesserungen vorzunehmen, die das gemeinsame Arbeiten vor Ort spürbar angenehmer und produktiver machen sollen. Schwerpunkte sind dabei unter anderem die Raumakustik, die grundsätzliche Ausstattung der verschiedenen Flächen, technische Aufrüstungen und organisatorische Abläufe. Zum Abschluss des Themas „Beleuchtung“ folgt außerdem der zeitnahe Austausch der vereinzelt noch verwendeten Energiesparlampen an und über den Schreibtischen. Weiter geht's!

Comments (0)

No comments found!

Write new comment