Categories

Archive

Coworking: Nähe ist Trumpf

Coworking: Nähe ist Trumpf

Nähe ist Trumpf

Über welche Eigenschaften sollte mein Arbeitsplatz verfügen? Das fragen sich viele Selbstständige und Gründer, wenn sie in ihr neues Business starten - aber auch Angestellte, die bei der Wahl ihres Arbeitsumfelds Freiheiten genießen. Die Entscheidung für einen Arbeitsplatz im Coworking Space ist oft eine Entscheidung für ein ganz besonderes und vielleicht einzigartig austariertem Verhältnis zwischen räumlicher Nähe und persönlicher Distanz.

Ein bisschen Abstand tut gut

Nicht nur viele Kreative machen tagtäglich die Erfahrung, dass direkt von zu Hause aus zu arbeiten zu einer schleichenden Beeinträchtigung ihrer Work-Life-Balance führen kann. Darum sind viele auf der Suche nach einer räumlichen Trennung von Arbeit und Privatleben, wie wir bereits an anderer Stelle festgestellt haben.

Lange Wege machen unzufrieden - und oft krank

Auf der anderen Seite hat sich gezeigt, dass weite Wege zum Arbeitsplatz eine Belastung darstellen. Wie sehr das lange Pendeln Menschen stressen und sogar krank und einsam machen kann, darüber hat der Autor Claas Tatje einen sehr lesenswerten Essay geschrieben.

Forschungsergebnisse zeigen zudem, dass Berufstätige sich zunehmend unglücklich fühlen, je länger die Strecke ist, die sie zur Arbeit zurücklegen müssen: In einer groß angelegten Studie haben Wissenschaftler der University of West England herausgefunden, dass eine Verlängerung der Pendeldauer um 20 Minuten den gleichen Effekt auf die Verringerung der Lebenszufriedenheit der Menschen hat wie eine Gehaltskürzung von 19% hinnehmen zu müssen.

Coworker suchen Nähe

Dazu kommt, dass es vielen Arbeitenden schwer fällt, die Zeit des Pendelns sinnvoll zu nutzen und die Fahrt zur Arbeit deshalb schlichtweg als qualitativ schlecht verbrachte Zeit empfinden.

Natürlich ist die Nähe zum Arbeitsplatz und damit das Umgehen unnötiger Pendelei auch für viele Coworker ein sehr wichtiges Kriterium. Darauf deuten Ergebnisse aus der Global Coworking Survey von Deskmag hin, die zeigen, dass viele Coworker sich einen Arbeitsplatz suchen, der möglichst nah an ihrer Wohnung liegt: Mehr als zwei Drittel der befragten Mitglieder gaben an, dass sie weniger als 20 Minuten von ihrer Wohnung bis zum Coworking Space brauchen. Ein Viertel der Teilnehmer der Studie schafft es sogar in 10 Minuten von Zuhause bis zum Coworking Space.

Think local

Es ist also sehr gut nachvollziehbar, dass sich viele Coworker zuerst in ihrer direkten Nachbarschaft umschauen, wenn sie auf der Suche nach einem geeigneten Büroplatz sind – nicht nur soziale, sondern auch räumliche Nähe wird so immer mehr zum Trumpf für das Coworking.

Die zuvor aufgeführten Erkenntnisse decken sich übrigens absolut mit den Erfahrungen, die wir im Office Club Berlin Prenzlauer Berg sammeln: Die große Mehrheit der Coworker wohnt in einem Radius von wenigen Kilometern rund um den Club und legt den Weg zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem öffentlichen Nahverkehr zurück. Mitunter wird sogar aus den direkten Nachbarhäusern rechts und links des Standorts "gependelt"...

Comments (0)

No comments found!

Write new comment