Categories

Archive

Teamarbeit zum Erfolg führen

Erfolgreiches Arbeiten in der Gruppe

Erfolgreiches Arbeiten in der Gruppe

In einem Coworking Space kann jeder nach seiner Façon arbeiten und glücklich werden – ob als Solo-Selbstständiger, der sich ab und an Rat und Tat von seinen Coworkern holt oder als Teil eines größeren Teams. Doch was macht eigentlich ein intaktes und erfolgreiches Team aus? Das wollten wir uns einmal genauer anschauen.

Project Aristotle

Sehr aufschlussreich ist in diesem Zusammenhang Googles Forschungsprojekt "Aristotle", bei dem der Tech-Riese untersuchte, welche Faktoren es sind, die ein Team erfolgreich arbeiten lassen. Dabei gelang es den Forschern, bei den insgesamt 180 untersuchten Teams immer wieder die gleichen markanten Aspekte zu identifizieren. Aus den Erkenntnissen ließen sich die fünf häufigsten Effektivitätssäulen herauskristallisieren:

Psychologische Sicherheit

Als von größter Wichtigkeit entpuppte sich die Säule der psychologischen Sicherheit. Hier geht es darum, wie sicher sich die einzelnen Teammitglieder fühlen, wenn sie ein zwischenmenschliches Risiko eingehen. In einem Team mit hoher psychologischer Sicherheit können sich die einzelnen Mitglieder selbstsicher zu allen Themen äußern ohne befürchten zu müssen, von den anderen be- oder verurteilt zu werden.

Zuverlässigkeit

Es zeigte sich zudem, dass Zuverlässigkeit von hoher Bedeutung ist und sich in erfolgreichen Teams niemand vor der Verantwortung drückt.

Klare Struktur und guter Überblick

Als ebenfalls erfolgsentscheidend stellte es sich der Umstand heraus, dass die Teammitglieder genau wissen, welche Erwartungen an sie gestellt werden. Zudem spielt es eine große Rolle, wenn alle Beteiligten sich darüber im Klaren sind, wie sie die gestellten Erwartungen erfüllen können. Dazu ist ein guter Überblick über die Ziele des Teams in diesem Zusammenhang bedeutsam.

Sinn

Eine weitere Effektivitätssäule ist die Sinnhaftigkeit des eigenen Tuns. Dabei geht es gar nicht mal darum, dass alle Mitglieder den gleichen Sinn in der Arbeit sehen. Stattdessen reicht es, wenn jeder für sich seine eigene Sinnstiftung aus der Teamarbeit ziehen kann.

Eigener Beitrag

Schließlich ergab die Studie, dass es für erfolgreiche Teamarbeit förderlich ist, wenn jedes Mitglied seinen eigenen Einfluss auf das Gesamtergebnis des Teamerfolgs wahrnehmen kann.

Diversität

Andere Studien haben noch weitere Faktoren für Teamerfolg aufgespürt: So schreibt Lisa Mooney in ihrem Artikel über erfolgreiche Teamarbeit, dass der Blick über den Tellerrand hinaus eine große Rolle spielt. Diversität und unterschiedliche Perspektiven können Disruption in Gang bringen – eine wichtige Voraussetzung für Innovation.

Feedback

Regelmäßiges Feedback ist ebenfalls sehr hilfreich, um eine Gruppe zum Erfolg zu führen. Dabei geht es gar nicht mal darum, dass Rückmeldungen immer positiv sein muss. Viel bedeutsamer ist, dass das Feedback zu jeder Zeit konstruktiv ist.

Erfolge Feiern

Nicht außer Acht gelassen werden sollte schließlich auch, dass es dem Teamgeist enorm zuträglich ist, wenn gemeinsame Erfolge auch zusammen gefeiert werden.

Physische Nähe nicht ausschlaggebend

Zum Abschluss ist es sehr spannend, darauf zu schauen, welche Faktoren, die gemeinhin als sehr bedeutend für erfolgreiche Teamarbeit angesehen werden, letzlich nicht so ausschlaggebend für den letzlichen Teamerfolg sind: Unter anderem hat die oben zitierte Google-Studie festgestellt, dass die physische Nähe der einzelnen Mitglieder zueinander nicht das Entscheidende ist, was erfolgreiche Teams zusammenschweißt. Ein Plädoyer für virtuelle Teamarbeit - wenn sie sie sinnvoll und strukturiert angegangen wird - haben wir an dieser Stelle ja bereits gehalten.


 

Comments (0)

No comments found!

Write new comment