Büroflächen werden knapp

Bürosuche in Berlin trifft auf Flächenmangel

Zunehmend rar auch in Berlin: Büroflächen

Als Mieter kennen wir das Problem des Mangels an Wohnraum in deutschen Großstädten schon länger: Steigender Zuzug in die Metropolen und Ballungsräume sorgt dafür, dass freie Wohnungen immer schwerer zu finden beziehungsweise zu finanzieren sind. Leerstand gibt es hier so gut wie gar nicht mehr.

Starke Nachfrage nach Büroräumen

Mittlerweile betrifft das Problem auch die Gewerberäume: Auch im Bereich der Büroflächen gibt es kaum noch Leerstand, und die Nachfrage nach Büroräumen übersteigt das Angebot. Das hat verschiedene Gründe:

Wohnungsbautätigkeit lange Zeit dominant

Nachdem die Finanzkrise 2008 aufgrund verschiedener staatlicher Maßnahmen die Erwerbstätigen kaum getroffen hat, begann sich die anschließende lange Erholungsphase zuerst im Bereich der privaten Immobilien bemerkbar zu machen. Hier setzte die Erholung schneller ein, weswegen sich Investoren lange Zeit auf diesen Bereich konzentrierten und nicht auf den Markt der Gewerbeimmobilien. Auch aufgrund der Niedrigzinspolitik der EZB versprach der private Wohnungsbau attraktive Anlagemöglichkeiten bei gleichzeitig sehr niedrigen Zinsen für Baukredite.

Leerstandsquoten bei Büroräumen anfänglich langsam gesunken

Hinzu kommt, dass die Leerstände auf dem Gebiet der Büroräume auch einige Jahre nach der Finanzkrise noch hoch waren. Erst im Zuge des nachhaltigen Aufschwungs setzte hier in den letzten Jahren eine Knappheit ein. Dadurch wandten sich Investoren und Bauträger wieder verstärkt dem Markt der Gewerbeimmobilien zu – doch der Beginn der Bautätigkeit hat hier erst so spät eingesetzt, als der Bedarf schon sehr hoch war.

Druck durch langen Aufschwung

Nach nun 10 Jahren des wirtschaftlichen Aufschwungs realisieren viele Firmen, dass sie an die Grenzen der Möglichkeiten ihrer Räumlichkeiten stoßen und der Bedarf nach neuen Flächen enorm zunimmt.

Neue Arbeitsplätze im Dienstleistungssektor

Gleichzeitig setzt sich der Wandel von der Industrie- hin zu einer Dienstleistungsgesellschaft immer weiter fort: Neue Arbeitsplätze entstehen heute vor allem in den vielen verschiedenen Dienstleistungsberufen. Und all diese neuen Jobs verlangen nach Büroarbeitsplätzen. Dass sich dieser Trend im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung noch verstärken wird, ist abzusehen.

Starke Knappheit in den Städten

Ein weiterer Aspekt in diesem Zusammenhang ist, dass die neuen Dienstleistungsjobs vor allem in den Städten und Ballungsräumen entstehen. Das verschärft hier den Mangel an Büroflächen zusätzlich. Büroräume sind nicht nur in den Top-Großstädten wie Berlin, München, Hamburg, Köln und Stuttgart ein rares Gut. Auch viele kleinere Großstädte wie Münster, Essen oder Leipzig melden äußerst geringe Leerstandsquoten und stark steigende Mieten im Bereich der Büroräume.

Druck bleibt hoch

Mittlerweile ist die Bautätigkeit auf dem Markt der Gewerbeimmobilien intensiv, doch ob sich die Knappheit so schnell beseitigen lassen wird und der Druck auf die Gewebemieten abnehmen wird, ist unklar. Denn die Binnennachfrage und das Beschäftigungsniveau sind weiter hoch, und - wie oben schon angesprochen - wird sich der Wandel hin zur digitalisierten Dienstleistungsgesellschaft nicht stoppen lassen.

Coworking Spaces als reizvolle Alternative


In diesem Zusammenhang gewinnen etablierte Coworking Spaces für Unternehmer, Gründer und Selbstständige zunehmend an Attraktivität – und das aus vielfältigen Gründen: Als erstes spricht natürlich die gute Verfügbarkeit von Büroarbeitsplätzen für Coworking Spaces. Hier stehen Flächen zur sofortigen Anmietung zur Verfügung – bei gleichzeitig geringem Risiko. Das ist besonders für Start-Ups und Gründer interessant, denn auf dem Markt der Neuimmobilien müssen heutzutage sehr langfristige Mietverpflichtungen eingegangen werden, um überhaupt eine Chance auf einen Mietvertrag zu erhalten.

Vorteil Coworking Space

Stattdessen lassen sich die Räume im Coworking Space ganz flexibel je nach Bedarf anmieten und kurzfristig vergrößern oder verkleinern. Hinzu kommt, dass die Mieten noch vergleichsweise günstig sind - verglichen mit dem, was mittlerweile auf dem Markt der Büroimmobilien aufgerufen wird. Und dann sind da natürlich noch all die anderen verlockenden Bedingungen, wie eine gute Lage und hervorragende Ausstattung, die sofort nutzbar ist. So haben sich Coworking Spaces zu einer sehr attraktiven Alternative für all die gemausert, die hochwertige und komfortable Büroflächen für ihr Business suchen.

 

Comments (0)

No comments found!

Write new comment